Dr. Feickert


Dr. Feickert Analogue

 

 Plattenspieler – Kulturerbe oder Anachronismus?

Seit die Menschheit über die Konservierung von Musik und gesprochener Sprache nachgedacht hat, kamen elektromechanische Abtasteinrichtungen in das Blickfeld des Interesses. Über die Tonwalze ging es rasant in Richtung scheibenförmiger Gebilde, in deren Oberfläche die Musikinformation abgelegt wurde.

Nach Wachs und Schellack kam das Vinyl Anfang der fünfziger Jahre und machte aufgrund der breiten Verfügbarkeit eine kostengünstige Massenfertigung von Tonträgern möglich. Seit dieser Zeit kann man auch von einem Medium mit hoher Wiedergabetreue sprechen – die „High Fidelity“ war geboren und hier datiert auch die Geburtsstunde der Stereophonie.

Durch immer perfektere Aufnahmetechnik wurde bereits zur Mitte der 50er Jahre ein Aufzeichnungs- und Wiedergabestandard erreicht, der uns heute immer noch in Staunen versetzt. Die Entwicklung der Abspielgeräte hinkte der Studiotechnik weit hinterher, doch im Laufe der Jahrzehnte kamen immer erschwinglichere Abspielgeräte mit sehr hohem Qualitätsstandard auf den Markt und in der Blütezeit der LP konnte ein Volumenhersteller wie DUAL ca. Tausende von Geräten monatlich absetzen. Dann kam die CD…

Heute können auch die großen Hersteller nur mehr von den goldenen Zeiten träumen. Die LP ist zum Nischenprodukt degradiert worden und hat in den vergangenen Jahren eine Renaissance erlebt, die ihr niemand zugetraut hätte. Abermillionen „verwaister“ Tonträger schlummern und schlummerten in den Regalen und Truhen und sie kommen wieder zum Tragen, denn vielen Musikgourmets ist der Genuß der Musik über eine LP ein tiefes,sinnliches Erlebnis, das in seiner haptischen Form durch nichts ersetzt werden kann.

Aus unserer tiefen Liebe zur Musik – und hier speziell der bestmöglichen Wiedergabe der LP heraus – haben wir uns entschlossen Abtastgeräte zu entwickeln, die nicht nur durch Eleganz und Flair überzeugen, sondern vor allem Ihren Ohren nichts vorenthalten…

Lassen Sie sich verführen, Ihr
Dr. Christian Feickert

 Woodpecker – simply enjoy

 

Feickert_woodpeckerDie Idee

… kam auf vielfachen Kundenwunsch. Viele Menschen assoziieren Plattenspieler mit einem eckigen Gehäuse, einem Teller und einem Tonarm drauf. Et voilà, hier ist unsere Vorstellung, wie so etwas aussehen soll. Nachdem bei unseren grösseren Laufwerken Twin und Triple die Messlatte bereits sehr hoch gelegt wurde, sollte der kleinere Bruder nur optisch ein komplett anderes Erscheinungsbild erhalten.

 

Die Mission

… war nicht einfach zu erfüllen. Von Anfang an war es klar, dass unser MARC-Konzept sich nicht so einfach auf ein traditionell gestaltetes Gehäuse wird transferieren lassen. Somit wurde nach neuen Wegen gesucht, eine vergleichbare Performance zu realisieren.

Nach langer Feinarbeit ist es uns gelungen, das Konzept so weit zu verfeinern, dass es auch mit nur einem Massebett funktioniert, das definiert mit dem Chassis interagiert. Gleichzeitig sollte das Konzept eine hohe Bedienfreundlichkeit aufweisen und ein ideales Arbeitsumfeld für alle verfügbaren Tonarme bieten.

 

Das Resultat

… ist ähnlich dem von Twin und Triple – zeitlose Eleganz, gepaart mit exzellenten Messwerten. Durch Verwendung bereits bewährter Komponenten wie unserem Inverslager, dem PO-Plattenteller und unserem drehmomentstarken Antrieb, konnten die Tugenden unserer grösseren Laufwerke auf ein kompakteres Gerät übertragen werden. Die Motorsteuerung wurde an die neuen Anforderungen angepasst und sorgt für besten Gleichlauf.

 

Der Klang

… wird auch Sie überraschen. Egal, welchen Tonarm Sie auch einsetzen (die Verschiebemechanik erlaubt die Montage von nahezu allen am Markt verfügbaren 9 bis 12 Zoll Tonarmen), Sie können entspannt eintauchen in die Faszination analoger Musikwiedergabe und werden die Technik vergessen – Musikgenuss auf höchstem Niveau.

 

Technische Daten

Riemengetriebener Plattenspieler
Schnellwechselsystem für Tonarme
Integrierte Justierschablone (optional)
Abmessungen: 480 mm x 380 mm x 140 mm
Armboard: 205?-?300 mm Achsenabstand (9?-12 Zoll Effektivlänge)
Gewicht: 13,5 kg (Chassis), 18 kg (ohne Tonarm)
Garantie: 2 Jahre (Chassis und Elektronik), 5 Jahre (Tellerlager)

 

 

 Blackbird – explore the music

 

Feickert_blackbirdDie Idee

… war naheliegend. Das Design des kleineren Bruders bot Reize ein grösseres Laufwerk auf dieser Basis zu bauen. Da es viele Liebhaber gibt, die zwei Tonarme parallel betreiben wollen, haben wir dieses Thema aufgegriffen. Dabei sollte es nicht nur ein“Upscaling“ des bestehenden Konzepts sein, sondern neben der bereits bekannten einfachen Bedienbarkeit neue Akzente setzen.

 

Die Mission

… war es, auf der technischen Basis des Woodpecker weiter zu entwickeln und in neue Dimensionen vorzustossen. Zwei Tonarme zu betreiben war die eine Massgabe, dazu sollte aber der Antrieb nochmals verfeinert werden. Hierzu haben wir die Steuerung des Woodpecker modifiziert und betreiben die beiden Motoren in einer Art „Master-Slave“-Konfiguration. Durch die Anordnung auf 180° zueinander ist gewährleistet, dass der Teller tangential angetrieben wird – einseitiger Zug ist nicht möglich und somit sind auch Taumelbewegungen des Plattentellers auf ein absolutes Minimum reduziert. Damit einher geht eine
weitere Reduktion von Rumpelgeräuschen. Die Gleichlaufgenauigkeit konnte gegenüber dem Woodpecker nochmals gesteigert werden.
 

Das Resultat

… ist eine nochmals gesteigerte Souveränität im Klangbild – exzellente Messwerte und zeitloses Erscheinungsbild, gepaart mit einfachster Handhabung. Denn wir haben beim Blackbird als Weltneuheit eine integrierte Schablone realisiert, mit der Sie auf einfachste Weise Ihren Tonarm und Ihren Abtaster justieren können. Sie werden erstaunt sein, wie einfach Justage sein kann.

Der Klang

… souverän, dynamisch, kraftvoll und doch neutral. Egal, welchen Tonarm Sie auch einsetzen, Sie können entspannt eintauchen in die Faszination der Musik, denn Sie haben die Gewissheit, dass Ihnen kein noch so kleines Detail Ihrer schwarzen Schätze vorenthalten wird.

Vergessen Sie alle Technik, geniessen Sie Musik in all Ihrer Schönheit!

Lassen Sie sich verzaubern……

 

Technische Daten

Riemengetriebener Plattenspieler mit zwei Motoren für zwei Tonarme
Schnellwechselsystem für Tonarme
Integrierte Justierschablone
Abmessungen: 530 mm x 420 mm x 150 mm
Armboard rechts: 205 – 320 mm Achsenabstand (9 -13 Zoll Effektivlänge)
Armboard links (optional): 205 -240 mm Achsenabstand (9 -10 Zoll Effektivlänge)
Gewicht: 17,5 kg (Chassis), 22 kg (ohne Tonarm)
Garantie: 2 Jahre (Chassis und Elektronik), 5 Jahre (Tellerlager)

 

 

 Firebird … feel the music

 

Feickert_firebirdDie Idee

… war, auf den Erkenntnissen der Entwicklung des Blackbird aufzubauen und die dort angewandten Konzepte weiter zu verfeinern. Zwei Tonarme waren gesetzt, aber es sollten auf jeden Fall zwei 12 Zöller parallel montierbar sein. Zudem war uns eine weiter vereinfachte Bedienung des Plattenspielers wichtig. Optisch, wie klanglich setzt das Laufwerk einen neuen Referenzpunkt in unserer Produktlinie.

 

Die Mission

… war es, die mit Woodpecker und Blackbird ausgereizte Elektronik nicht etwa hinzutrimmen – nein, wir haben sie von Grund auf neu entwickelt. Nicht nur, dass wir auf eine modernere Hardwarebasis gewechselt haben, wir haben auch die Steuersoftware von Grund auf neu geschrieben und den Mehr-Motorenbetrieb mit Priorität berücksichtigt.
Diese Technik wurde ebenfalls in Woodpecker und Blackbird integriert. Wir haben die unserer Meinung nach einzig sinnvolle geometrische Anordnung dreier Motoren gewählt – das gleichseitige Dreick. Beim kleineren Blackbird konnten wir bereits zeigen, dass durch Zugfreiheit des Tellerlagers der Klang sehr positiv beeinflusst wird, indem man unerwünschte Kraftmomente des Motors auf das Lager eliminiert. Durch die Dreiecksanordnung wird der Teller aber zusätzlich geometrisch stabilisiert. Dies verhindert jegliche Tendenz von Taumelbewegung und reduziert im Zusammenspiel mit unserem komplett neu entwickelten Lager Rumpelgeräusche auf ein absolutes Minimum. Das neue Lager ist wesentlich steifer, härter und glänzt mit 80 % reduzierter Kontakt äche durch stark verminderte Reibwerte – ideal für exzellenten Gleichlauf …

 

Das Resultat

… optische Eleganz und klare Linien, gepaart mit exzellenten Messwerten. Einfachste Handhabung trifft auf Zeitlosigkeit, denn wir haben auch beim Firebird die bereits vom Blackbird bekannte Schablone zur Justage integriert. Sie können auf einfachste Weise Ihren Tonarm und Ihren Abtaster justieren und werden erstaunt sein, wie einfach das ist. Darüber hinaus haben wir auch unser Armboard-System weiter verfeinert, was die Justage nochmals präziser macht.

 

Feickert_firebird2Der Klang

… Ruhe paart sich mit Dynamik, Kraft trifft Neutralität. Der Firebird wird Ihnen aus jeder denkbaren Arm/Abtaster-Kombination ein Maximum an Klanggenuss offerieren. Sie können entspannt zurücklehnen, denn Sie haben die Gewissheit, dass Ihnen nichts vorenthalten wird …
Lassen Sie die Diskussionen um Technik hinter sich und konzentrieren Sie sich auf die Musik!
Lassen Sie sich verzaubern …

 

Technische Daten

Riemengetriebener Plattenspieler mit drei Motoren für zwei Tonarme
Schnellwechselsystem für Tonarme
Integrierte Justierschablone
Abmessungen: 560 mm x 460 mm x 160 mm
Armboard rechts: 205 – 345 mm Achsenabstand (9 – 14 Zoll Effektivlänge)
Armboard links (optional): 205 – 300 mm Achsenabstand (9 – 12 Zoll Effektivlänge)
Gewicht: 23 kg (Chassis), 29 kg (ohne Tonarm)
Garantie: 2 Jahre (Chassis und Elektronik), 5 Jahre (Tellerlager)

 


Dr. Feickert Zubehör

 

 Tonarme

 DFA – 120

Der DFA-120 ist ein kardanisch, in SpitzenlagernFeickert_protactor1aufgehängter 12 Zoll Tonarm mit integrierter – optional zu benutzender – Öldämpfung. Mit seiner Wechselheadshell ist ein Systemwechsel im Nu erledigt. Eine integrierte VTA-Verstellung in der Basis ist selbstredend und mit einer effektiven Masse von 14 Gramm ist dieser Arm die ideale Basis für die Majorität der Abtaster am Markt.
Die hochwertige Innenverkabelung sorgt für verlustarmen Transport der Signale des Tonabnehmers und der SME-5-Pol-Anschluss an der Basis lässt Raum für Kabel-Experimente.

 

 Justage Schablone

Wir haben unseren weltbekannten „Universal Protractor“ überarbeitet und erweitert. Neben gesteigerter Genauigkeit stand eine vereinfachte Bedienung im Vordergrund unserer Bemühungen. Wir haben jetzt erstmals die drei meistbekannten Geometrien Baerwald, Löfgren und Stevenson auf einer Schablone vereint. Viel Spass bei der Einstellarbeit!

Theorie
Die prinzipiellen geometrischen Zusammenhänge für eine Abtasteinrichtung basierend auf einem Drehtonarm wurde in Publikationen von Baerwald und Löfgren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bereits abgehandelt. Das Resultat dieser Publikationen war, dass die ideale Anordnung für einen Drehtonarm einer gegebenen Länge auf einem gekröpften eingebauten Abtaster aufbaut, der mit einem defi nierten Überhang über den Plattenradius geführt wird. Somit überstreicht der Abtaster die Platte in exakt zwei Punkten tangential – dem inneren und dem äußeren Nulldurchgang. In den frühen 1960er Jahren hat sich ein weiterer Mathematiker des Themas nochmals angenommen und seine Ergebnisse präsentiert (Stevenson).

feickert_ng_1

 

Handhabung
Durch die Überarbeitung des Formalismus erkannten wir, dass zu einer gegebenen Geometrie (Baerwald, Löfgren oder Stevenson), sich alle Abtastradien in einem Punkt schneiden. Somit kann die Überhangjustage dramatisch vereinfacht werden ohne dabei an Präzision zu verlieren.

 

 

 Software

 Platterspeed

PlatterSpeed – ein kostenloses Tool für Android und iPhone/iPad

Wir haben eine kostenlose App entwickelt, das wir einem Grossteil der Smartphone Benutzer zur Verfügung stellen wollen. Mit PlatterSpeed können Sie die Drehzahl Ihres Plattenspielers kontrollieren und gegebenenfalls korrigieren. Benötigt wird hierzu eine Testschallplatte mit einem 3150 Hz Testsignal. eine spezielle Testplatte im 7 Zoll Format ist in Vorbereitung.

Die Android-Version können Sie im AndroidTM Market herunterladen. Die iPhone®/iPad®App ist in Vorbereitung und sollte zeitnah im App StoreSM verfügbar sein.

[UPDATE] Mittlerweile ist PlatterSpeed für iOS als Universal App für iPhone® und iPad®hier erhältlich. [/UPDATE]

 

Als Vinylliebhaber haben Sie schon viel Geld für Ihre „schwarzen Schätze“ ausgegeben. Klar, dass Sie diese dann auch immer so optimal wie möglich hören wollen und immer gewissenhaft Überhang und Kröpfung justiert haben. Aber ist das wirklich schon genug? Oder spielt Ihr Dreher womöglich trotzdem unter Wert?

Ein korrekt eingestellter Azimuth gewährleistet, dass der Abtastdiamant – und somit der Generator – geometrisch richtig zu den Rillenflanken steht. Daraus resultiert die bestmögliche Übersprechdämpfung, der Crosstalk wird minimiert. Meist ist es aber so, dass eben genau diese geometrisch korrekte Einstellung nicht identisch mit der senkrechten Ausrichtung des Gehäuses ist. Im Ergebnis kommt eine Fehljustage zustande. Nach unserer Erfahrung ist das in mindestens 80% der Setups der Fall.

 

Genau hier setzt Adjust+ an.AdjustPlus-Azimuth-DE-small Sie können in kurzer Zeit den Azimuth optimal einstellen, sodass der Crosstalk minimal sowie symmetrisch auf beiden Seiten ausfällt. Klanglich macht sich dies durch eine deutlich bessere Abbildung der virtuellen Bühne bemerkbar. Das Auflösungsvermögen steigt, das Klangbild insgesamt beruhigt sich und gewinnt an Souveränität.

Der optimale Azimuth wird zuverlässigAdjustPlus-Azimuth-Graphs-DE-small gefunden über die systematische Auswertung der Verläufe von Pegel und Phasenwinkel des Übersprechsignals (Crosstalk) in Abhängigkeit von verschiedenen Azimuth-Einstellungen.

Das ist aber nicht alles, was Adjust+ anAdjustPlus-FrequencyResponse-DE-smallFunktionalität bietet. Neben dem Crosstalk lässt sich der Frequenzgang messen, sowohl dynamisch (Pink Noise), als auch mit einem Sinus-Sweep. In beiden Fällen auch kanalgetrennt.

Bei der exakten Einstellung der DrehzahlenAdjustPlus-Speed-DE-small ist das Programm ebenfalls behilflich und bietet darüber hinaus eine integrierte Gleichlaufanalyse- funktion. Somit können Sie überprüfen, ob der Antrieb Ihres Plattenspielers einwandfrei funktioniert.

 

 

 

 

 

 

 

Als weitere wichtige Funktion haben Sie dieAdjustPlus-Fres-DE-smallMöglichkeit sowohl laterale als auch vertikale Resonanzfrequenz der Kombination Abtaster/Tonarm zu messen. Mittels Sweep lässt sich diese in einfacher Weise erfassen. Somit kann man leicht überprüfen, ob die gewählte Kombination im gewünschten Fenster von 8-12 Hertz resoniert. In ähnlicher Weise erlaubt eine weitere Funktion evtl. vorhandene Armresonanzen im Bereich zwischen 50 und 500 Hertz aufzudecken.

 

 

 

 

 

 

Die „Pro“-Version bietet unter anderemAdjustPlus-Msr-Frequency-DE-small die zusätzliche Möglichkeit, Gleichlaufschwankungen statistisch sowie grafisch über die Zeit zu erfassen und auszuwerten.

Last but not least können Sie mit der „Pro“ auch das Klirrniveau und das Klirrverhalten Ihres Abtasters messen.

 

 

 

 

 

 

Adjust+ ist vollständig reportfähig mit eingebau-AdjustPlus-FrequencyResponse-PrintPreview-DE-smallter PDF-Schnittstelle, kommt mit einer eigenen, sehr hochwertigen Testschallplatte und Sie haben die Möglichkeit Reports zu erstellen und diese mit Freunden und Kollegen auszutauschen. Darüber hinaus können alle Resultate auch gespeichert und später zu Vergleichen wieder geladen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adjust+ Home setzt bei Bedarf auf der HD-Audio-Schnittstelle (96 kHz/24 Bit) Ihres Windows®-PC auf (wir empfehlen für bestmöglichen Betrieb eine externe Soundkarte). Es arbeitet auch unter VMware Fusion® mit einer externen Soundkarte (USB 2.0) auf dem Mac. Teure Zusatzhardware ist nicht nötig. Sie haben eine Vielfalt an Funktionen, die über die Möglichkeiten des legendären Ortofon-Messcomputer TC-3000 hinausgehen und das zu einem Bruchteil des Preises, nämlich 249,- Euro! Die Professional Version ist mit zusätzlichen Features ausgestattet und kann im Laborbetrieb sowie in der Qualitätssicherung eingesetzt werden.